Internationales Jugendlager 2015

Sechs Jugendliche aus Linden nahmen mit ihren beiden Betreuern Steffi Granzer und Daniel Heil in Machern/Sachsen am Internationalen Städtepartnerschafts-Jugendlager teil.

Lindens Partnerstadt war aufgrund der 1000-Jahrfeier Ausrichter des Jugendtreffens mit Teilnehmern aus Machern, Linden, Warabi/Japan und Sosnicowice/Polen.

Macherns Bürgermeisterin Doreen Lieder eröffnete gemeinsam mit der Organisatorin des Jugendlagers, Monika Alexandrow das sechstägige Treffen. Untergebracht waren die Lindener Jugendliche in einem Ausbildungszentrum der Leipziger Verkehrsbetriebe in Machern. Alle Teilnehmer legten während des Jugendlagers die für das Deutsche Sportabzeichen erforderlichen Prüfungen ab und hatten trotz sehr warmen Temperaturen sehr viel Spaß bei der sportlichen Betätigung. Am Abend stand dann eine Demonstration der Rettungshundestaffel der Johanniter auf dem Programm. Natürlich gehörte auch eine Erkundung der Partnerschaftsgemeinde Machern mit Schloss, Schlossparkmit und allen Sehenswürdigkeiten wie Ritterburg und Pyramide sowie ein Besuch der Lübschützer Teiche und dem angrenzenden Stasi-Bunker auf dem Programm. Darüber hinaus wurde ein Braunkohle-Tagebau und das dazugehörige Kohlekraftwerk, in Leipzig wurden Asisi-Panometer, Völkerschlachtdenkmal und Thomaskirche besichtigt. Verschiedene Tänze aus Polen, Japan und Deutschland prägten das Abendprogramm

„Rückblickend lässt sich festhalten, dass wir sechs ereignisreiche und schöne Tage verbracht haben, in denen wir nicht nur viel gesehen, sondern auch neue Freunde gefunden haben“, so das Fazit von Steffi Granzer.